Magdes Tagebuch

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 6:54 am

Erste Kontakte (19.April)


Es ist soweit. Endlich komme ich meinem Ziel Magierin zu werden einen Schritt näher. Ich habe Ermagierin Abendlied beim Turm der Magier in Sturmwind getroffen. Sie sprach sehr freundlich mit mir. Nur ich war leider etwas zu aufgeregt und vergaß mich vorzustellen. Wie peinlich! Erzmagierin Abendlied verabredete mit mir einen Termin für eine Aufnahmeprüfung. Ich fragte nach, ob ich mich dafür irgendwie vorbereiten können. ES sollten jedoch nur Gespräche sein um sich näher kennenzulernen. Die Erzmagierin zögerte bei dem Wort Gespräche. Ich muss mich auf Überraschungen gefasst machen Es sind Magier!


Aufnahmeprüfung (23.April)


Ich bin Novizin Bonadis. Die Aufnahmeprüfung habe ich geschafft. Ich wurde als Magiernovizin in der Abteilung Außeneinsätze aufgenommen. Zunächst waren es wirklich nur Gespräche mit Erzmagierin Abendlied und Magus Pedia. Thema war unter anderem die vier Regeln der arkanen Magie. Doch plötzlich kam ein gerüsteter Mann mit erhobenem Schwert zur Tür rein und stürzte auf mich zu. Magus Pedia sprang auf, Erzmagierin Abendlied reagierte scheinbar gar nicht. Ich nahm mir den nächstbesten  Stuhl und versuchte den Mann damit abzuwehren. Bewaffnet war ich nicht. Verstecken oder weglaufen erschien mir nicht sinnvoll, der Mann hätte es ja gesehen. Im Stillen hoffte ich, dass die beiden Magierinnen mir beistehen würden. Bevor ernsthaft etwas passierte lösten die zwei Frauen den Zauber auf. Nur der Stuhl hat eine Kerbe davongetragen. Insgeheim war ich sehr erleichtert, dass es keine echte Gefahr war, hätte ich doch gegen den Mann kaum eine Chance gehabt.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:38 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 6:57 am

Kommilitonen (25.April)


Zwei Tage später zog ich ins Novizenheim. Die Kommilitonen sind nett. Nur auserechnet Novizin Conroy, die ebenfalls Erzmagierin Abendlieds Zirkel angehört, verhält sich mir gegenüber abweisend, fast feindselig. Erzmagierin Abendlie war Novizin Conroy gegenüber sehr frostig. Was war zwischen ihnen? Vielleicht erfahre ich es ja irgendwann einmal. Von Erzmagierin Abendlied erhielt ich den Auftrag mich mit Novizin Conroy anzufreunden. Das wird nicht leicht!


Mentoren (27.April)

Ich habe mich, wie mir gesagt wurde, bei den Magiern des Zirkels beworben. Einer von ihnen soll mein Mentor oder meine Mentorin werden. Es fanden auch schon Gespräche mit den Magiern statt, nur das mit Erzmagierin Abendlied steht noch aus. Ich wage es nicht, sie daran zu erinnern. Es geht ihr nicht gut. Sie wirkt so müde.
Magus Pedia wird mich unterrichten, bis die Magier entschieden haben, wer mein Mentor wird. Dann erst kann ich den Mentor fragen, ob ich auch an Unterrichtsstunden anderer Magier teilnehmen darf. Normalerweise hätte ich bis zur Entscheidung gar keinen Unterricht, aber Erzmagierin Abendlied möchte mich bald auf Missionen mitnehmen können.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:39 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 7:00 am

Unterricht (30.April)


Magus Pedia hat mir den ersten Unterricht erteilt. Sie hatte mir vorher die Themen, die drankommen sollten, genannt, so konnte ich mich vorbereiten. Magis Pedia ist bei weitem nicht so gebrechlich und vergesslich wie sie andere oft glauben lässt. Sie wäre eine gute Mentorin für mich. Sie ist meistens  in Sturmwind und  somit wäre der Unterricht vermutlich regelmäßig. Außerdem erinnert sie mich an meine Großmutter, die ich sehr schätze und respektiere.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:40 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 7:02 am

Umzug  (1.Mai)


Adelaide und ich sind in andere Räume, die näher am Büro des Zirkels sind, umgezogen. Ob es noch andere Gründe dafür gab, weiß ich nicht. Es gibt im Zirkel viele Geheimnisse und ich verstehe sie erst nach und nach. Ich bedauere den Umzug. Im Novizenheim war mehr Leben und es war immer mal jemand da, mit dem man reden konnte. Das Verhältnis von Adelaide und mir ist sehr viel besser geworden, aber oft ist sie mir doch eine Rätsel.

Bedrohungen?

Adelaide und ich unterhielten uns gerade mit einem Mann aus der Ruine. Er heißt Fingers, Aaron oder Jon, keine Ahnung welches der richtige Name ist. Adelaide wurde ins Wachbüro zur Erzmagierin gerufen. Als sie fortging folgte ihr ein Mann. Fingers kannte diesen Mann und meinte: " Wo der ist, gibt es Ärger." Also gingen wir Adelaide ebenfalls nach und fanden sie unversehrt. Am nächsten Tag fragte Adelaide, die uns nicht recht glauben wollte, nach und die Bedrohung wurde ihr bestätigt. Adelaide meinte, wir sollten beide nicht mehr ohne Begleitung herumlaufen. Wenige Augenblicke später verschand sie in der Dunkelheit ohne Begleitung. Was soll ich glauben? Ist alles nur Lüge?
Seit dem Umzug fühle ich mich oft sehr einsam. Ich vermisse meine Familie und Jorum. Warum wurde er mir so früh genommen? Und wann hört dieser schreckliche Schmerz, wenn ich an ihn denke, endlich auf? ES ist doch schon mehr als ein Jahr her und doch ist es für mich wie am ersten Tag, als das Schreiben kam. Nur die Meditation hilft mir, es für den Moment zu überwinden.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:41 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 7:04 am

Dalaran (3./4.Mai)


Unser erster Auftrag. Naja, eigentlich ist es Adelaides Auftrag, ich begleite sie nur. Wir reisen per Portal nach Dalaran. Bevor es losging unterrichtete mich Adelaide noch in Etikette. Das wird bestimmt nicht mein Lieblingsfach, aber ich sehe ein, dass ich mich damit beschäftigen muss, wenn ich unter Magiern leben will. Wir sichteten noch meinen Kleiderschrank, damit  ich in Dalaran passend gekleidet war.
Mein erstes richtiges Portal, ich kannte bisher nur das in die Bibliothek. Mir war schwindelig und etwas übel, aber das war schnell vergessen, als ich die prächtigen Gebäude  und anderen wundersamen Dinge in Dalaran sah. Nie hätte ich mir so etwas auch nur ansatzweise vorstellen können.
Adelaide drängte darauf gleich zu Magister Feuersturm zu gehen. Doch wir nicht vorgelassen. Er sei nicht zu Hause.
Hier wird thalassisch gesprochen. Ohne Adelaide käme ich mit dem Auftrag keinen Schritt vorwärts.
Adelaide beschaffte mir eine Zimmer in einem Gasthaus. Sie ging zu ihrem zweiten Zuhause, dass sie in Dalaran hat. Später wollte sie wieder ins Gasthaus kommen.
Ich setzte mich ins Gasthaus um eine Kleinigkeit zu essen. Ein Mann in einer vornehmen Robe kam in den Raum. Ich konnte die Worte nicht verstehen, aber ich verstand den Namen mit dem der Kellner ihn ansprach: Feuersturm. Dies musste der gesuchte Magister sein. Sollte ich ihn ansprechen? Nein, ich sprach kein Thalassisch und vor allem hatte ich nicht den Brief der ERzmagierin. Vielleicht verdarb ich so alles.
Als Adelaide kam und ich ihr von der Anwesenheit des Magisters Feuersturm berichtete, nahm sie alles in die Hand und wir konnten unseren Auftrag erfolgreich ausführen. Am nächsten Abend  sollten wir die gewünschten Gegenstände bekommen. Und so war es auch. Wir reisten sofort zurück. Es wurde uns ein Portal gestellt und übergaben Erzmagierin Abendlied die Kassette mit den Gegenständen.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:42 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 7:07 am

Zweifel (7.Mai)

Es war kein guter Tag. Überall schien ich nur zu stören. Es wurde Thalassisch gesprochen oder man ging ohne ein Wort der Erklärung einfach weg und ließ mich zurück. So war ich wieder alleine mit meinen Büchern und meinen Gedanken. Der Vortrag von Avery versprach Abwechslung. Doch auch da erfuhr ich merkwürdige Kühle mir gegenüber. Mit Avery hatte ich einige Male gesprochen, wir waren bereits zum  du übergegangen. Nun schien sie mich kaum zu kennen, mein Name schien den anderen Novizen schon unbekannt zu sein. Nur Magus Darijan war freundlich. Es fällt mir immer schwerer zu den anderen Novizen zu gehen, obwohl ich mich dort doch anfangs so wohl gefühlt hatte. Diese Nacht fand ich keine Ruhe. Ich lief die ganze Nacht bis zum frühen Morgen durch Sturmwind und begann dann wieder mit meinen Studien.
Es war das erste Mal seit ich hier bin, dass ich zweifelte, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe.
Aber noch gebe ich nicht auf und ich werde Thalassisch lernen.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:42 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 7:10 am

Arbeit (11.5.)


Es ist schwerer als ich dachte, neben dem Studium Näharbeiten zu erledigen um Geld zu verdienen und es wird später nicht einfacher. Wenn ich anfange zu zaubern, darf ich nicht mehr halbe Nächte arbeiten, dann gilt es ausgeruht zu sein. Im Moment habe ich aber noch ausreichend Zeit und auch gerade einen guten Auftrag. Ich soll die fünfjährigen Zwillinge einer Adelsfamilie für den Sommer einkleiden. Das bringt gutes Geld und wenn  sie zufrieden sind auch Folgeaufträge. Kinder wachsen schnell. Ich hoffe nur, dass mir auch in der Zukunft genug Zeit dafür bleibt. Gestern bin ich gut vorwärts gekommen. Ich hatte einen freien Abend. Magus Pedia hat sicher andere Vorstellungen gehabt, wie ich diesen Abend verbringen sollte.
Ich muss es schaffen, genug Geld zu verdienen. Ich werde es schaffen!
Adelaide ist immer noch nicht aufgetaucht. Auch in der Grafenfamilie scheint niemand zu wissen, wo sie ist. Hoffentlich geht es ihr gut und hoffentlich kommt sie zurück. Ich möchte nicht die einzige Novizin sein.


Gespräch mit Erzmagierin Abendlied (12.5.)


Erzmagierin Abendlied bat mich zum Gespräch. Naja, bitten ist kaum das richtige Wort. Ich hätte es nicht ausschlagen können. Sie hat geahnt, dass ich Adelaide erzählt habe, dass die Erzmagierin sie in eine Bannzelle stecken wolle. Dabei wollte ich doch nur, dass Adelaide einlenkt und sich nicht gegen die Erzmagierin stellt. Ich darf nun nichts mehr erzählen, was ich im Haus höre oder sehe, vermutlich gilt das auch für Einsätze. Bisher dachte ich, das gilt nur für Außenstehende. Nun darf ich auch mit Adelaide nicht mehr reden? Gespräche dieser Art mit der Erzmagierin sind sehr verstörend.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:43 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 7:12 am

Etikette (13.5.)

Heute war ich bei Novizin Avery  Cartwrights Vortrag. Der Vortrag war gut. Ich habe viel über die Zauberschulen und wie sie korrumpieren gelernt. Ein Rätsel gab es aber für mich und das hatte nichts mit dem Vortrag sondern mit der  Etikette zu tun. Novizin von Iviette von Schwarzburg hat Magus Darijan lediglich mit einem Kopfnicken gegrüßt. Er besteht aber auf dem Knicks. Zur Strafe sollte sie 25 Knickse machen, als sie sich weigerte wurden es 50. Sie hat sich geweigert und ist weggegangen mit der Begründung, dass sie im Rang höher ist und ihm der Knicks nicht zustehen. Wer hat nun Recht?


Kinder (13.5.)


Wo kommen all diese Kinder her. Sie waren doch vorher nicht da. Ich habe den Eindruck, sie beobachten uns, aber vielleicht ist es ja nur Neugierde. Sie haben sicher gehört, dass bei uns gezaubert wird und wollen es selbst miterleben. Oder hat es doch mit dem Einsatz zu tun? Ich weiß es nicht, ich denke, die anderen würden es merken.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:44 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 7:15 am

Was für ein Tag! (14.5.)


Ich war auf dem Weg zum Büro. Adelaide war mit Magus Darijan unterwegs. Sie rief mich und sagte, niemand dürfe ins Büro gehen und ich solle Sir Jon holen. Sie nannte mir die Adresse. Es sei sehr dringend und ich sollte mich beeilen. Als rannte ich los. Als ich ankam stand Sir Jon vor dem Haus, aber nicht nur er. Die Erzmagierin stand neben ihm. Sie kamen beide mit. Die Erzmagierin war ziemlich aufgebracht. Als wir beim Büro angekommen waren, standen dort schon eine Reihe Leute, unter ihnen auch Magus Grayham. Adelaide wurde mit harschen Worten von der Erzmagierin rausgeschickt. Was dann im Büro geschah, hörten Adelaide und ich nicht. Wir mussten draußen warten. Magus Grayham war anscheinend verzaubert worden. Er wurde zum Magierturm gebracht.

Adelaide wandelte ihr Stimmung auf einmal völlig. Sie zog sich um und kam in ziemlich freizügiger Kleidung wieder raus. Bauchfrei! Sie war aufgedreht und wollte mit mir in eine Taverne gehen. Als ich sagte, dass ich kein Geld habe, meinte sie, die Herren zahlen schon. Sie zog mich einfach mit.  Da ich auf sie aufpassen wollte, ging ich mit. In der Taverne angekommen, wusste Adelaide nicht mehr, was sie dort wollte. Sie war erschrocken über ihren Aufzug und ich lieh ihr meinen Umhang, damit sie sich bedecken konnte.

Wir wollten wieder zurückgehen. Doch da stand eine große Gruppe von der Zuflucht. Sie wollten mit uns reden. Es bestand kein Zweifel, dass wir uns nicht weigern konnten. Etwas abseits erzählten Adelaide  alles was sie von Jon Fingers wusste. Er war nicht nach Hause gekommen. Masha hatte vorher schon mit mir gesprochen und ich habe ihr erzählt, dass Jon Fingers am Vorabend mit der Erzmagierin gesprochen hatte. Während des Vortrags hatte ich gesehen, dass die Erzmagierin mit Jon Fingers unterwegs war. Sie kamen am Brunnen im Magierviertel vorbei. Fingers wollte nicht, dass sie ihn begleitete. Aus den Worten konnte ich schließen, dass sie ihn zur Zufucht bringen wollte. Adelaide wusste auch nicht viel und so begleitete uns die Gruppe zum Büro. Dort wollten wir auf  die Erzmagierin warten. Adelaide schickte mich zu Sir Jon. Ich sollte ihn holen. Man ließ mich auch gehen. Sir Jon hörte sich alles an und sagte, die Erzmagierin kommt gleich. Sie kam aber noch lange nicht. Ich musste nochmal zu Sir Jon, diesmal mit Fay, einem finsteren Mann, der keinen Zweifel ließ, dass er notfalls auch Gewalt anwenden würde. Sir Jon war nicht da. Wir gingen zurück. Irgendwann kam Erzmagierin Abendlied. Sie sprach mit einigen Leuten der Zuflucht und versprach ihnen Jon Fingers mit Magie zu suchen. Erst dann gingen sie weg.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:44 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Magdes Tagebuch

Beitrag  Magde am Do Sep 22, 2016 7:18 am

Adelaide (16.5.)


Adelaide ist doch verzaubert. Heute ließen wir uns von Magus Servantes untersuchen. Bei mir war nichts. Adelaide kam als ich fertig war. Ich ging zurück zum Büro und es geschah lange Zeit nichts. Schließlich kam Magus Darijan mit der schlafenden Adelaide auf den Armen ins Büro. Er brachte sie in die Bannzelle. Erst dort wurde sie wieder wach. Ich hatte vorher auf Anweisung von Magus Darijan ihre Decken und Kissen in die Zelle gebracht. Adelaide sollte nun die Nacht in der Zelle verbringen. Der Zauber, der auf ihr lag, war kompliziert und es bedurfte einiger Vorbereitungen und einen guten Bannzauber oder einen Lichtwirker um ihn zu entfernen. Ich sprach noch lange Zeit mit Adelaide. Sie glaubte nicht daran, dass sie verzaubert ist und meinte Magus Servantes sei verrückt geworden und alle würden sie nur betrügen und verhindern wollen, dass sie sich wehren kann. Mich versuchte sie davon zu überzeugen, die Abteilung zu wechseln. Ich wüsste ja gar nicht, was hier vorgeht und wenn mir mein Leben lieb  sei, solle ich gehen. Sie hat Recht. Ich weiß wirklich nur wenig von dem was vorgeht. Aber irgendwann werde ich es begreifen und ich werde nicht für immer die Außenstehende sein wie Adelaide meint. Die Nacht wurde sehr unruhig. Ich hatte die Tür zu meinem Zimmer nur angelehnt,damit ich hören konnte, wenn Adelaide rief. Noch in der Nacht wurde Adelaide von dem Zauber befreit.


Zuletzt von Magde am Do Sep 22, 2016 7:45 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Magde
Kollegium

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 17.09.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Magdes Tagebuch

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten